· 

Salz: ja oder nein?

Die Antwort lautet eindeutig JA, aber das richtige Salz, in der richtigen Menge!

 

Was ist das richtige Salz?

 

Darauf gehe ich weiter unten ein. Jetzt erstmal eine kurze Erklärung weshalb unser Körper Salz überhaupt benötigt:

 

Salz ist in unserem Körper überall. Salz besteht aus verschiedenen Mineralien- hauptsächlich aus Natrium und Chlorid, aber auch in geringen Mengen aus Calcium, Kalium, Magnesium und vielen weiteren Spurenelementen.

Diese Mineralien liegen in unserem Körperwasser gelöst vor -in Form von elektrisch geladenen Teilchen wie beispielsweise als Natrium-, Chlorid-, Kalium- und Calciumionen.

Diese Ionenverteilung ist unter anderem für die Reizweiterleitung im Körper verantwortlich. Bei einem Natrium- bzw. Chloridmangel könnte keine unserer Nervenzellen und keine einzige Muskelzelle arbeiten.

Wir könnten nichts sehen, uns nicht bewegen und nichts spüren.

 

Ohne Salz ist Leben also nicht möglich. Jeder kleinste Vorgang in unserem Körper erfordert Salz bzw. seine Mineralstoffe in ionisierter Form.

 

Man unterscheidet verschiedene Salzarten:

 

  • Kochsalz
  • Meersalz
  • Steinsalz/Kristallsalz

 

Kochsalz:

Ist ein reinweisses Salz, das unter der Bezeichnung Koch-, Tafel- Marken- bzw. Speisesalz im Supermarkt verkauft wird und das in nahezu allen Fertigprodukten der Lebensmittelindustrie enthalten ist, gehört nicht mehr zu den naturbelassenen Salzen.

Es handelt sich um kein ganzheitliches Lebensmittel mehr. Es wurde aufwändig industriell verarbeitet, gebleicht, bei hohen Temperaturen gesiedet und gereinigt (= raffiniert), so dass es zu 99 Prozent aus Natriumchlorid besteht. Das übrige 1 Prozent setzt sich aus Antiklumpmitteln (z. B. Aluminiumhydroxid oder Kaliumhexacyanidoferrat(II), synthetischer Folsäure, synthetische Vitamine (Jod- und Fluorverbindungen) zusammen.

 

Meersalz:

Meersalz stammt aus den heutigen Meeren. Leider sind unsere Meere stark verunreinigt und das Meersalz kann leider auch Mikroplastik enthalten.

 

Steinsalz und Kristallsalz:

Steinsalz und Kristallsalz sind meine Favoriten! Aber sie müssen naturbelassen sein!!!!!!

Steinsalz stammt aus Salzbergwerken. Dort war irgendwann einmal ein Urmeer. Es trocknete aus und harrte Millionen von Jahren im Untergrund – frei von Umweltbelastungen und Schadstoffen. Aus Steinsalz wird das oben beschriebene Kochsalz hergestellt, aber im Naturkostladen findet man Steinsalz in naturbelassener Qualität! Hochwertiges Steinsalz wird gemahlen, in Sole gewaschen, getrocknet und verpackt. Es enthält keinerlei sonstige Zusätze!!

Es gibt  hochwertige naturbelassene heimische Steinsalze und auch das Himalaya-Salz.

 

Wieviel Salz braucht der Mensch?

Offiziell gilt ein täglicher Salzbedarf von 3 bis 5 Gramm Salz für einen durchschnittlich aktiven erwachsenen Menschen als ausreichend. Das Maximum sollte 6 Gramm pro Tag betragen.

 

Jetzt haben wir ein kleines Problem, denn leider ist in fast allen Produkten Salz enthalten.

In unserem Brot, in der Breze, Semmel,  in der Wurst, im Käse, im Salzgebäck, im Mineralwasser, im Senf, Ketchup usw. Dann salzen wir noch unsere Speisen.

Da ist der tägliche Bedarf sehr schnell überschritten. Zu viel Salz kann zu Überlastung der Nieren führen und schliesslich auch zu Bluthochdruck.

 

Salz-Alternativen:

-Steinsalz mit Kräutern gemischt

-Frische Kräuter gehackt

-Für Speisen Gewürze wie Paprika, Curry, Kurkuma usw. verwenden

 


 



Studie: Mac Gregor G. de Wardener HE. Salt, blood pressure and health.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0